LEA MAGDALENA KNECHT

Der Musik verfallen

Lea_Sandra.tif
 
Lea_Emanuel.tif

ÜBER DIE MUSIKERIN


Lea Magdalena Knecht arbeitet als Harfenistin in Symphonieorchestern wie auch in Kammermusik-Ensembles. Die hochkonzentrierte Probearbeit, das Eintauchen in die facettenreiche Klangwelt und das krönende Konzert in einem glamourösen Saal berührt sie immer wieder aufs Neue.

Durch die Arbeit mit ihren Schüler*innen ist sie regelmässig inspiriert, Neues auszuprobieren und den jungen Menschen einen vielseitigen Zugang zur Musik zu ermöglichen. Hierfür komponiert und arrangiert sie unter anderem leidenschaftlich gerne übungsbezogene Werkstücke.

Eine dieser Inspirationen verleitete sie dazu, ein Harfen-Märchen zu schreiben. Dazu gestaltete sie Illustrationen, ein Hörbuch und ein Notenheft. Max und die Zauberharfen entstand auch durch die Idee, das eher weniger bekannte Instrument Harfe den Kindern näher zu bringen.

(im Shop erhältlich)

Mit ihrem Lebenspartner Chris Kernen experimentiert sie mit den elektronischen Klängen der Harfe. Das Abenteuer und die Horizonterweiterung inspirieren wiederum den Unterricht mit ihren Schüler*innen. Durch diese Zusammenarbeit enstand 2017 das elektronische Musikprojekt Salt. In ihrem aktuellen Projekt komponiert sie Stücke für E-Harfe und elektronischem Live-Setup.

 

Soloharfenistin des argovia philharmonic argoviaphil.ch

Gastharfenistin der folgenden Ensembles:

Harfenlehrerin der folgenden Musikschulen:

Hörbuch Max und die Zauberharfen sptfy.com/4Uwq

Filme des MusikFilmAtelier MKZ/MZO youtube.com/learpeggi

Elektronische Musikprojekte

 

Danke für's Absenden!